Eichhörnchen

Veröffentlicht auf von Erik

Ich habe das Glück, nur knapp fünf Meter von einer hohen Eiche entfernt zu wohnen. Mein Balkon im sechsten Stock bietet mir eine schöne Aussicht auf die hoch gewachsene Krone mit ihrem weit verzweigten Geäst. Kleine rote Nagetiere mit großem buschigen Schwanz hüpfen tagein tagaus von Ast zu Ast und jagen sich gegenseitig: Eichhörnchen. Dabei knabbern sie immer wieder kleine Zweige ab und arrangieren sie an einer bestimmten Stelle zu einer Art Nest. Auch wenn ich es noch nicht direkt beobachten konnte, so glaube ich doch, dass sie dort ihren Nachwuchs aufziehen. Vielleicht sammeln sie auch nur ihr Futter da, wer weiß! Jedenfalls blieb das Laub den ganzen Winter über dort und wird nun, da es Frühling ist, wieder erneuert. Interessant ist auch, dass wohl die Äste der Krone in sowas wie Reviere unterteilt sind. Vor ein paar Wochen beobachtete ich, wie ein Hörnchen von einem anderen solange verfolgt wurde, bis es den Ast wieder verlassen hatte.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post