BildungsBurg

Veröffentlicht auf von Erik

Interessante Idee zur Vorbereitung auf die Singularität.
An sich als digitale "Eliteuniversität" für die digitale Republik NooPolis gedacht, bewegt sie sich weg von tradierten Vorstellungen über Frontalunterricht und Schulklassen zum Zwecke der Bildung. Immer mit der Vision der Singularität vor Augen bietet diese FernUni Bildung womöglich bald als Online-Rollenspiel an. Dabei steht das Bewusstsein des Einzelnen im Mittelpunkt des Lernens und jeder begrift sich selbst als Avatar in einem lebenslangen Spiel. Nur dass hier keine verzauberten Monster in dunklen Burgkerkern lauern, sondern konkrete Aufgaben in der Realität. Immer gemessen an der Vorstellung der Singularität liegen diese Aufgaben natürlich nicht im aktuellen Arbeitsmarkt, sondern in den Herausforderungen an die nahe Zukunft.

Geplante Lehrstühle sind:
- ArTelligence (was soviel heißt, wie Artificial Inteligence)
- ComputationalEconomics (um mit der exponential ansteigenden Datenflut zukünftiger Weltwirtschaft umzugehen)
- QuantPuter (Quantencomputer)
- The Singularity (Die Singularität, also die nähere Zukunft an sich)

Der Abschluss wäre der so genannte Singular Bachelor, ein Zertifikat das jedem lebenslang die Fortschritte des "Spiels" beurteilt.

Könnte sein, dass ich das ganze etwas missverstanden habe, aber im wesentlichen steht auf den verlinkten Seiten auch nicht viel mehr darüber. Es gibt hier eindeutige Schnittmengen mit meiner Vorstellung von Schule. Aber der Bezug zur Realität kommt für meinen Geschmack noch etwas zu kurz. Schule und Ausbildung hat in jedem europäischen Land (und das ist der Maßstab) nur einen wesentlichen Zweck: Die Belieferung des aktuellen Arbeitsmarktes mit qualifizierten Arbeits- und Fachkräften. Private Schulen, die sich höheren Zielen (wie zum Beispiel der Singularität) verpflichtet fühlen, müssen irgendwo etwas nützliches - und sei es nur Forschungsarbeit - anbieten können, um zu funktionieren. Und ich glaube ich muss mich erst intensiver mit dieser Idee hier auseinandersetzen, um dieses Angebot zu erkennen.

In diesem Sinne bin ich gerne an einer Zusammenarbeit interessiert.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post